Wie richte ich mein Mail Konto ein ?

Eine Unmenge von Mailprgrammen benutzen PC User heute. Viele unserer Webspaces und Server  laufen  bei Hosteurope und deshalb verweisen wir hier auf die FAQ von Hosteurope.

HE hat eine Liste  mit den gängigen Einstellungen der gängigen Mailprogramme erstellt. Genau genommen hat das Gültigkeit auch für andere Webserver.

Übersicht alle gängigen Mail Programme

Meine Webseite ist nicht zu erreichen

Antwort:

Es kann eine Wartung des Server oder ein Software Update in Arbeit sein.

Es ist möglich das ein Netzknoten nicht vorhanden ist.

Es ist möglich das Ihr PC keine Internet Verbindung hat!!

Es ist möglich das Ihre Webseite überlastet ist oder ein gefährliches Script in Ihrem CMS  aktiv ist. In diesem Fall wird die Domain kurzfristig abgeschaltet.

Ob das der Fall ist erfahren Sie immer aktuell in unseren News

In der Regel werden Service Upgrades in der Nacht durchgeführt. Sollten sie keinen Grund erkennen schreiben sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an.

Warum werden Spam Mails nicht sofort gelöscht?


Antwort: Das ist gesetzlich nicht statthaft!

E-Mails müssen den Empfänger erreichen!

Eine an ein Unternehmen adressiert Mail muss  z.B. gegenüber den Finanzämtern aufbewahrt werden. Wir können einer Email nicht ansehen ob sie Spam ist. Nur Sie allein können eine verantwortliche Löschung vornehmen.

Was kann ich gegen Spam tun ?


Antwort: Zuerst muss man wissen, dass es generell Attacken von Spam Mails auf folgende E-Mail Adressen gibt:

info @ Ihr-Domain-Name.de

support @ Ihr-Domain-Name.de

catch all @ Ihr-Domain-Name.de

Spam Mail Versender versenden Scripte die eine Mail Adresse ggf. aus Ihrer Webseite auslesen.

Spammer ziehen die Daten aber auch aus anderen Quellen!!


Sie melden Ihre Domain bei Suchmaschinen an, sind Mitglied eines Forum, Social Network oder Shopping Portal und schon bricht die Hölle aus!

Sie können das vermeiden, indem Sie für solche  Anmeldungen einen frei verfügbaren E Mail account verwenden. Z.B. bei MSN, Yahoo,Googlemail, GMX oder Web.de Account einsetzen.

Info@  Email Adressen werden generell mit Spam attackiert!

Trotzdem können Sie eine info@ einsetzen. Sie sollte aber  als nicht sofort klickbar auf Ihre Webseite auftauchen, sondern wenn, dann verschlüsselt oder als Grafik.

Viele Webseitenbesucher wissen inzwischen, dass man die E Mail ggf. von Hand eingeben muss und finden das nicht schlimm.

Setzen Sie eventuell eine Klammer Herbert.Müller [@] Ihr-Domain-Name.de das ist klar und kann auch mit "paste und copy" übernommen werden.

Setzen Sie ein simples Kontaktformular ein, das ist die beste Lösung.

Wir als Provider könen nur wenig tun!

Der Provider hat rein rechtlich nichts mit Ihren Mails zu tun und darf auch nicht einfach Mails abweisen, welche durch Spam Erkennung als Spam gesichtet werden. Er darf sie nur kennzeichnen.

Bedenken Sie den Datenschutz und Datensicherheit. Es soll ja gewährleistet sein das wichtige Mails Sie erreichen.

was ist eine Flooding Attacke?

Eine oft gestellte Frage. Die man so beantworten kann:

Verteilte Denial-of-Service Attacken

Dabei kommt anstelle von einzelnen Systemen eine Vielzahl von unterschiedlichen Systemen in einem großflächig koordinierten Angriff zum Einsatz. Durch die hohe Anzahl der gleichzeitig angreifenden Rechner sind die Angriffe besonders wirksam. Im Englischen wird diese Art Angriff als Distributed Denial of Service(DDoS)-Angriff bezeichnet. Eine DDoS-Attacke ist daran zu erkennen, dass sie deutlich mehr Netzressourcen als der normale Verkehr beansprucht.

Zitat aus Wikipedia "Wenn ein Client eine TCP-Verbindung zu einem Server aufbauen möchte, führen der Client und der Server einen so genannten Dreiwege-Handshake durch, um die Verbindung einzurichten. Der normale Ablauf, wie in der Abbildung zu sehen, ist dabei folgender:

  1. Client an Server: Paket mit Flag SYN, Abgleichen (synchronize).
  2. Server an Client: Paket mit Flags SYN, ACK, Abgleichen bestätigt (synchronize acknowledge).
  3. Client an Server: Paket mit Flag ACK, Bestätigt (acknowledge); Die Verbindung ist nun hergestellt.

Ein böswilliger Client kann die letzte ACK-Nachricht unterschlagen. Der Server wartet einige Zeit auf ein entsprechendes Paket, da es ja auch aufgrund von Verzögerungen verspätet eintreffen könnte.

Während dieser Zeit werden sowohl die Adresse des Clients als auch der Status der noch halb offenen Verbindung im Speicher des Netzwerkstacks vorrätig gehalten, um die Verbindung später vollständig etablieren zu können. Bei allen Betriebssystemen belegt diese so genannte halb offene Verbindung Ressourcen auf dem Server. Da Ressourcen immer begrenzt sind, ist es durch „Flutung“ des Servers mit SYN-Nachrichten möglich, alle diese Ressourcen aufzubrauchen. Sobald dies der Fall ist, können zum Server keine neuen Verbindungen mehr aufgebaut werden, was zur Zugriffsverweigerung (Denial of Service) führt. " Ende Zitat

mehr Infos zum Thema >> Wikipedia hier nachzulesen